Der ADFC ist die Fahrradlobby mit mehr als 190.000 Mitgliedern.
ADFC-Mitglied werden

Mehr Platz fürs Rad - für gute und breite Radwege, sichere Fahrradabstellplätze und für bessere Radfahrbedingungen für Jung und Alt: Das fordert die Kampagne auch 2020!
#MehrPlatzFürsRad

Der ADFC will die Verkehrswende – mit dem Fahrrad im Mittelpunkt.
Zu den ADFC-Positionen

Mehr als 13.000 Menschen sind im ADFC vor Ort für besseren Radverkehr aktiv. Unser Ziel: Lebenswerte Städte mit viel mehr Radverkehr.
ADFC vor Ort

Rad- und Fußverkehr sind aktive Mobilität – das Herz der Mobilität der Zukunft. Es geht nicht nur ums Fahrrad – es geht vor allem um die Lebensqualität von Menschen. Der ADFC will von der autogerechten hin zur menschenfreundlichen Stadt.
Zum ADFC Fahrradklima-Test

Der ADFC will, dass die Mehrheit aller Menschen das Fahrrad künftig ganz selbstverständlich als Alltagsverkehrsmittel verwenden kann.
Verbrauchertipps für den Alltag

Video: Der ADFC will #MehrPlatzfürsRad

Neuigkeiten

Einstiegspreis-ADFC Leipzig-Sachsen-Weihnachtsaktion

Ein Weihnachtsgeschenk für euch – mehr Power für die Verkehrswende

01.12.2021

Ihr möchtet, dass sich die Infrastruktur auf deutschen Straßen für Radfahrer*innen entscheidend verbessert? Eure Mitgliedschaft im ADFC ist ein Schritt für eine fahrradfreundliche Zukunft. Verschenkt unsere Jahresmitgliedschaft für nur 19,50 Euro!

ADFC Radreiseanalyse, Reisen, Urlaub, Ausflug

Mitmachen und gewinnen: ADFC-Radreiseanalyse 2022

25.11.2021

Die ADFC-Radreiseanalyse ist eine bundesweite Erhebung zum fahrradtouristischen Markt in Deutschland und liefert seit 1999 umfangreiche Informationen sowie spannende Trends im Radreiseverhalten der deutschen Bevölkerung.

Neuer Bußgeldkatalog, Leipzig, ADFC Leipzig, Verkehrsrecht

Der neue Bußgeldkatalog ab 9. November soll für mehr Sicherheit sorgen

08.11.2021

Der Bundesrat hat eine Novellierung des Bußgeldkatalogs veranlasst, der unter anderem die Gefährdung von Radfahrenden deutlich teurer macht. Beispielsweise wird das Falschparken auf Rad- und Gehwegen endlich deutlich härter bestraft werden.

Touristik, Caravaning, Messe, Leipzig, ADFC Sachsen

Neue Wege: ADFC mit Messestand und Fachgespräch zur Tourismusmesse in Leipzig

04.11.2021

Fünf Tage lang wird die Leipziger Messe zum Treffpunkt für alle, die ihr Fernweh stillen möchten oder Inspirationen für den Urlaub in der Heimat suchen – kommt zur Touristik & Caravaning Messe (TC) vom 17. bis 21. November 2021.

Innenstadtring, Dittrichring, Radspur

So viele gute Gründe dank Radwegen auf dem Leipziger Innenstadtring

25.10.2021

Der Radverkehrsanteil in Leipzig liegt bei 20% – das heißt es muss auch die entsprechende Infrastruktur am Innenstadtring zur Verfügung gestellt werden. Wir begrüßen daher die Neuordnung auf dem Ring und ihre positiven Auswirkungen sehr.

Radlertreff-halbe Ostsee-ADFC Leipzig

Radlertreff "4147 km um die halbe Ostsee" am 9. November 2021

25.10.2021

Fahrradfahren verbindet und genug Gesprächsstoff gibt es auch – was liegt da näher, als sich in gemütlicher Runde zu treffen? Aus diesem Grund lädt der ADFC Leipzig zum nächsten Radlertreff am 9. November mit einem Vortrag von Thomas Wildenauer ein.

Demo, Radweg, Taucha, Mobilität, Initiative, Klima, ADFC Leipzig

Erfolg in Taucha: Das Radkonzept wird weiter ausgebaut

21.10.2021

Bereits seit einem Jahr setzen sich die Klima-Initiative Taucha und der ADFC Leipzig für bessere Radwege im Landkreis Nordsachsen ein. Der erste Fahrradklima-Test in Taucha zeigt: 69% der Tauchaer*innen fühlen sich beim Radfahren gefährdet.

Verkehrsknoten, Adler, ADFC Leipzig, Umbau

Unsere Stellungnahme zu den Baumaßnahmen am Adler

19.10.2021

Der Knotenpunkt Adler im Südwesten von Leipzig erfährt derzeit und in den kommenden Jahre etliche Bauphasen und Erneuerungen. Aus gegebenem Anlass wollen wir an unsere Stellungnahme aus 2019 erinnern und sichere Radverkehrsanlagen fordern.

Weltfahrradtag Pop-up Radweg Dittrichring

Erfolg für Petition "Pop-up Radwege"

14.10.2021

Die Freude ist groß, denn der Stadtrat hat zugestimmt: Die Petition für Pop-up Radwege hat es geschafft. Sechs neue Radwege werden markiert – außerdem soll die Umsetzung kleiner Maßnahmen zur Förderung des Rad- und Fußverkehrs beschleunigt werden.

zur Seite Neuigkeiten

Termine

Radtouren

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Welche Vorteile habe ich durch eine Mitgliedschaft im ADFC?

    Sie haben zahlreiche konkrete Vorteile. Sie erhalten:

     

    • eine Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für Rad- und Fußverkehr sowie ÖPNV
    • kostenlose Rechtsberatung
    • die deutschlandweite ADFC-Pannenhilfe
    • zahlreiche Vergünstigungen, bspw. bei CarSharing- und BikeSharing-Angeboten
    • Rabatte in ausgewählten Fahrradläden
    • Rabatte auf ADFC-Angebote, bspw. bei Vorträgen und Radtouren
    • das Mitgliedsmagazin "Radwelt" regelmäßig zugestellt

     

    Durch eine Mitgliedschaft unterstützen Sie den ADFC, sich für die Interessen von Radfahrenden und für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einzusetzen und Einfluss auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene zu nehmen.

    Überzeugt? Hier geht es zum Beitrittsformular.

  • Wann kommt das Radtourenprogramm heraus und wo finde ich es?

    Das Programm erscheint jedes Jahr im Frühling und ist in der Geschäftsstelle oder auch online auf unserer Website erhältlich. Außerdem wird es über culturtraeger in Leipzig verteilt.

  • Gibt es vom ADFC einen Musterkaufvertrag für den Privatkauf eines gebrauchten Fahrrads?

    Ja. Einen Musterkaufvertrag für den privaten Kauf von Gebrauchträdern finden Sie hier. Darin werden persönliche Daten von Verkäufer*in und Käufer*in sowie Details zum Fahrrad und zum Kaufpreis festgehalten.

  • Muss ich zwingend auf dem Radweg fahren?

    Radwege müssen benutzt werden, wenn dies durch entsprechende Beschilderung angeordnet ist. Sobald Sie auf einem Radweg ein Schild mit weißem Fahrrad auf blauem Grund sehen, müssen Sie zwingend den Radweg benutzen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Radweg handelt, der vom Fußweg getrennt ist, oder um einen gemeinsam genutzten Weg. Es besteht Radwegbenutzungspflicht.

     

    Ohne blaues Schild haben Sie die freie Wahl, ob Sie Fahrbahn oder Radweg benutzen möchten.

     

    Sind Radwege mit Benutzungspflicht nicht nutzbar (Wurzeln, Schnee und Eis, Blätter, Scherben etc.), kann auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Ein Ausweichen auf den Gehweg ist allerdings tabu.

     

    In unserem Dossier zur Radwegbenutzungspflicht gibt es weitere Informationen zum Thema und zur Projektgruppe des ADFC, die sich mit der Überprüfung der Benutzungspflicht von Radwegen beschäftigt.

  • Dürfen Radwege in beide Richtungen befahren werden?

    Nein. Sind auf beiden Straßenseiten Radwege vorhanden, dürfen Sie im Regelfall nur den Radweg benutzen, der in Ihrer Fahrtrichtung rechts liegt. Anderenfalls sind Sie als Geisterfahrer*in auf dem Radweg unterwegs.

     

    Ausnahmen sind erlaubt, wenn der Radweg durch zusätzliche Beschilderung in beide Richtungen frei gegeben ist.

Bleiben Sie in Kontakt