Das Radwanderkino lebte am 24. Juni 2022 wieder auf!

 

Das Radwanderkino rollt wieder! Wir genießen den Sommer und erleben einen außergewöhnlichen Sommerabend voller Musik, Fahrradfreude, Kurzfilme und Livelyrik – ganz nach dem Motto "poeziya zustrichaye misto - Poesie trifft Stadt".

 

Radwanderkino-ADFC_Leipzig_2022
Das Radwanderkino ist zurück. Gemeinsam mit den Leipziger Veranstalter*innen von LeipzigGrün, ÜberBrücken und ADFC Leipzig e.V. ging es auf eine deutsch-ukrainische Ausfahrt zum Künstlerkollektiv LANDSCHAFT. © Hendrik Pupat

Rückblick zum Radwanderkino von Michael Berninger

Ein lauschiger Sommerabend wartete am 24. Juni 2022 auf uns! Wir sind um 21 Uhr mit 48 Personen am Augustusplatz in einen Abend voller Poesie und Fahrradfreude gestartet. Insgesamt radelten wir über 3,5 Stunden für sieben Stationen. Es war eine tolle Aktion vom ADFC Leipzig –  alles, was man für einen entspannten Abend mit Fahrrad und Kurzfilmen braucht, hatten wir mit Getränkerad und Soundsystem-Fahrrad dabei! Wir sagen vielen Dank an Juliana Klengel, Michael Berninger, Kathrin Faltermeier, Anne Schumann, Arthur Bruls, Thomas Stark, Hendrik Pupat, der uns während der Tour fotografisch begleitete sowie den Projektfond vom Forum Nachhaltiges Leipzig für die finanzielle Unterstützung. Das Radwanderkino war ein Beitrag zum "Festival Über Brücken". Wir machen weiter! Das nächste Radwanderkino ist für den 23. September 2022 um 20 Uhr geplant.

 

Zur Route

Start – Augustusplatz
Organisatorische Einweisung

1 – Addis Abeba Platz
Lyrik von Gigoriy Semenchuk – Nachdichtung Ulrike Almut Sandig
Gespräch Poesiekollektiv "Landschaft" Michael und Ulrike

2 – Wohnhaus Emilienstraße 30
Film "Lexus"

3 – Bücherturm Deutsche Bücherei
Film "Wir waren hier"
https://www.youtube.com/watch?v=CIOBuspDJ00

4 – Alte Messe Messebrücke, Auffahrt
Lyrik von Ulrike Almut Sandig
https://www.youtube.com/channel/UCEjf8Lc7J5quchQQg-8cNJQ

5 – Alte Messe Möbelhaus BOSS
Film "Lachen auf Abstand"
ADFC Arbeit und Mitgliedschaft – Tourenprogramme

6 – Bayrischer Bahnhof
Film "In der Natur"

7 – Wilhelm Leuschner Platz, Bowlingtreff
Lyrik von Ulrike Almut Sandig
Spendensammeln für ukranische Stiftung

Spendeneinnahme
An Spenden für die Ukraine sind 182 Euro reingekommen. Michael Berninger verdoppelte die Summe auf 364 Euro. Die Spenden gehen direkt vor Ort an ein ziivilgesellschatliche Stiftung von Musiker*innen in der Ukraine. Wer freuen uns mit dem Geld Menschen in der Ukranie helfen zu können. Mehr Informationen über die "Musicans Defend Ukraine Foundation" gibt es unter: https://linkpeak.io/l/defendukraine

Informationen zu Ulrike Almut Sandig
www.ulrike-almut-sandig.de

23. Juni 2022 auf MDR Artour
https://bit.ly/3uosubE


https://leipzig.adfc.de/veroeffentlichung/das-radwanderkino-lebt-wieder-auf

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Welche Vorteile habe ich durch eine Mitgliedschaft im ADFC?

    Sie haben zahlreiche konkrete Vorteile. Sie erhalten:

     

    • eine Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für Rad- und Fußverkehr sowie ÖPNV
    • kostenlose Rechtsberatung
    • die deutschlandweite ADFC-Pannenhilfe
    • zahlreiche Vergünstigungen, bspw. bei CarSharing- und BikeSharing-Angeboten
    • Rabatte in ausgewählten Fahrradläden
    • Rabatte auf ADFC-Angebote, bspw. bei Vorträgen und Radtouren
    • das Mitgliedsmagazin "Radwelt" regelmäßig zugestellt

     

    Durch eine Mitgliedschaft unterstützen Sie den ADFC, sich für die Interessen von Radfahrenden und für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einzusetzen und Einfluss auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene zu nehmen.

    Überzeugt? Hier geht es zum Beitrittsformular.

  • Wann kommt das Radtourenprogramm heraus und wo finde ich es?

    Das Programm erscheint jedes Jahr im Frühling und ist in der Geschäftsstelle oder auch online auf unserer Website erhältlich. Außerdem wird es über culturtraeger in Leipzig verteilt.

  • Gibt es vom ADFC einen Musterkaufvertrag für den Privatkauf eines gebrauchten Fahrrads?

    Ja. Einen Musterkaufvertrag für den privaten Kauf von Gebrauchträdern finden Sie hier. Darin werden persönliche Daten von Verkäufer*in und Käufer*in sowie Details zum Fahrrad und zum Kaufpreis festgehalten.

  • Muss ich zwingend auf dem Radweg fahren?

    Radwege müssen benutzt werden, wenn dies durch entsprechende Beschilderung angeordnet ist. Sobald Sie auf einem Radweg ein Schild mit weißem Fahrrad auf blauem Grund sehen, müssen Sie zwingend den Radweg benutzen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Radweg handelt, der vom Fußweg getrennt ist, oder um einen gemeinsam genutzten Weg. Es besteht Radwegbenutzungspflicht.

     

    Ohne blaues Schild haben Sie die freie Wahl, ob Sie Fahrbahn oder Radweg benutzen möchten.

     

    Sind Radwege mit Benutzungspflicht nicht nutzbar (Wurzeln, Schnee und Eis, Blätter, Scherben etc.), kann auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Ein Ausweichen auf den Gehweg ist allerdings tabu.

     

    In unserem Dossier zur Radwegbenutzungspflicht gibt es weitere Informationen zum Thema und zur Projektgruppe des ADFC, die sich mit der Überprüfung der Benutzungspflicht von Radwegen beschäftigt.

  • Dürfen Radwege in beide Richtungen befahren werden?

    Nein. Sind auf beiden Straßenseiten Radwege vorhanden, dürfen Sie im Regelfall nur den Radweg benutzen, der in Ihrer Fahrtrichtung rechts liegt. Anderenfalls sind Sie als Geisterfahrer*in auf dem Radweg unterwegs.

     

    Ausnahmen sind erlaubt, wenn der Radweg durch zusätzliche Beschilderung in beide Richtungen frei gegeben ist.

Bleiben Sie in Kontakt