Neue*r Standbetreuer*in gesucht

 

Die AG Standbetreuung präsentiert den ADFC Leipzig durch Infostände auf verschiedensten Veranstaltungen. Ihre Arbeit umfasst das Zusammenstellen von Infomaterial, den Aufbau und Abbau der Stände, die Beratung von Interessierten und den Kartenverkauf.

 

AG Standbetreuung
AG Standbetreuung © Anne-K. Hutschenreuter

Die AG Standbetreuung nutzt in Leipzig und dem näheren Umland stattfindende Veranstaltungen, um den ADFC bekannt zu machen. Bei Märkten, Straßenfesten, Demos und Aktionen kommen wir mit Menschen zu den verschiedenen Aspekten des Radfahren ins Gespräch, stellen die Ziele des ADFC vor, werben für diese und versuchen, Mitstreiter*innen für unsere Anliegen zu gewinnen. Um bei möglichst vielen einschlägigen Veranstaltungen vor Ort dabei sein zu können, suchen wir immer kommunikative und ehrenamtliche Unterstützung. Egal, ob du gerne das Lastenrad mit dem Equipment zum Veranstaltungsort fährst, kreativ den Stand gestalten willst, Ideen für Mitmachaktionen hast oder am Stand mit Leuten ins Gespräch kommen willst, du bist uns herzlich willkommen.

Sende deine Bewerbung an vorstand [at] adfc-leipzig.de.
Wir freuen uns auf dich und möchten dich gern persönlich kennenlernen.

 

Vorstand

Der ADFC Leipzig e.V. ist ein selbständiger Verein. Die Mitgliederversammlung wählte im Februar 2022 einen neuen Vorstand. Die nächste Wahl findet turnusgemäß im Februar 2024 statt. In den Vorstand gewählt wurden:

Robert Strehler

Vorstandsvorsitzender ADFC Leipzig

robert.strehler@adfc-leipzig.de

0176 24549879

Rosalie Kreuijer

Stellvertretende Vorstandsvorsitzende ADFC Leipzig

rosalie.kreuijer@adfc-leipzig.de

Michael Kraus

Michael Kraus

Schatzmeister ADFC Leipzig

schatzmeister@adfc-leipzig.de

Anne Schumann

Vorstandsmitglied ADFC Leipzig

anne.schumann@adfc-leipzig.de

Claudia Steffler

Vorstandsmitglied ADFC Leipzig

claudia.steffler@adfc-leipzig.de

Lukas Sroka

Vorstandsmitglied ADFC Leipzig

lukas.sroka@adfc-leipzig.de

Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle am Ranstädter Steinweg 1 öffnet am Dienstag, Donnerstag von 14.00-18.00 Uhr und Montag, Mittwoch von 16.00-19.00 Uhr.

Rebecca_Klausing-Projektkoordinatorin-ADFC_Leipzig

Rebecca Klausing

Projektkoordinatorin ADFC Leipzig

rebecca.klausing@adfc-leipzig.de

Anne-Katrin Hutschenreuter

Anne-Katrin Hutschenreuter

Pressekontakt ADFC Leipzig

anne.hutschenreuter@adfc-leipzig.de

https://leipzig.adfc.de/person/neuer-standbetreuerin-gesucht

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Welche Vorteile habe ich durch eine Mitgliedschaft im ADFC?

    Sie haben zahlreiche konkrete Vorteile. Sie erhalten:

     

    • eine Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für Rad- und Fußverkehr sowie ÖPNV
    • kostenlose Rechtsberatung
    • die deutschlandweite ADFC-Pannenhilfe
    • zahlreiche Vergünstigungen, bspw. bei CarSharing- und BikeSharing-Angeboten
    • Rabatte in ausgewählten Fahrradläden
    • Rabatte auf ADFC-Angebote, bspw. bei Vorträgen und Radtouren
    • das Mitgliedsmagazin "Radwelt" regelmäßig zugestellt

     

    Durch eine Mitgliedschaft unterstützen Sie den ADFC, sich für die Interessen von Radfahrenden und für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einzusetzen und Einfluss auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene zu nehmen.

    Überzeugt? Hier geht es zum Beitrittsformular.

  • Wann kommt das Radtourenprogramm heraus und wo finde ich es?

    Das Programm erscheint jedes Jahr im Frühling und ist in der Geschäftsstelle oder auch online auf unserer Website erhältlich. Außerdem wird es über culturtraeger in Leipzig verteilt.

  • Gibt es vom ADFC einen Musterkaufvertrag für den Privatkauf eines gebrauchten Fahrrads?

    Ja. Einen Musterkaufvertrag für den privaten Kauf von Gebrauchträdern finden Sie hier. Darin werden persönliche Daten von Verkäufer*in und Käufer*in sowie Details zum Fahrrad und zum Kaufpreis festgehalten.

  • Muss ich zwingend auf dem Radweg fahren?

    Radwege müssen benutzt werden, wenn dies durch entsprechende Beschilderung angeordnet ist. Sobald Sie auf einem Radweg ein Schild mit weißem Fahrrad auf blauem Grund sehen, müssen Sie zwingend den Radweg benutzen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Radweg handelt, der vom Fußweg getrennt ist, oder um einen gemeinsam genutzten Weg. Es besteht Radwegbenutzungspflicht.

     

    Ohne blaues Schild haben Sie die freie Wahl, ob Sie Fahrbahn oder Radweg benutzen möchten.

     

    Sind Radwege mit Benutzungspflicht nicht nutzbar (Wurzeln, Schnee und Eis, Blätter, Scherben etc.), kann auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Ein Ausweichen auf den Gehweg ist allerdings tabu.

     

    In unserem Dossier zur Radwegbenutzungspflicht gibt es weitere Informationen zum Thema und zur Projektgruppe des ADFC, die sich mit der Überprüfung der Benutzungspflicht von Radwegen beschäftigt.

  • Dürfen Radwege in beide Richtungen befahren werden?

    Nein. Sind auf beiden Straßenseiten Radwege vorhanden, dürfen Sie im Regelfall nur den Radweg benutzen, der in Ihrer Fahrtrichtung rechts liegt. Anderenfalls sind Sie als Geisterfahrer*in auf dem Radweg unterwegs.

     

    Ausnahmen sind erlaubt, wenn der Radweg durch zusätzliche Beschilderung in beide Richtungen frei gegeben ist.

Bleiben Sie in Kontakt