So war das Jahr 2023 im ADFC Leipzig

2023 war bei uns im ADFC Leipzig richtig viel los – wir haben einige Highlights und Zahlen für euch rausgesucht und in einem kleinen Rückblick zusammengefasst. Wir danken all unseren Mitgliedern und Unterstützer*innen für ein ereignisreiches Jahr.

Happy_new_year-Rueckblick_2023-ADFC_Leipzig_in_Zahlen
Es folgt ein Rückblick auf das ADFC Leipzig-Jahr in Zahlen: Wir danken allen Mitgliedern und Unterstützer*innen, die diese Meilensteine möglich gemacht haben. Wir freuen uns auf das Jahr 2024 mit euch! © Anne-K. Hutschenreuter

Keine Sorge, das war längst noch nicht alles, was im Verein passiert ist – dank unseren ehrenamtlich Aktiven, dem Vorstand, den Mitarbeiter*innen in der Geschäftsstelle, unseren Mitgliedern und Fördermitgliedschaften unserer Partner*innen war es möglich, dass wir jede Menge Aktionen auf die Beine stellen und uns als Verein auf zahlreichen Veranstaltungen präsentieren konnten. Damit sich das Radfahren in Leipzig kontinuierlich verbessert, haben wir uns als verkehrspolitischer Verein erneut im vergangenen Jahr dafür eingesetzt, dass ein zügiges, sicheres und bequemes Vorankommen möglich ist und, dass das Fahrrad im Mittelpunkt der Verkehrswende steht. Wir danken allen, die uns auf diesem Weg begleitet haben – 2024 werden wir weiterhin versuchen für bessere Radverkehrsbedingungen auf Politik und Verwaltung Einfluss zu nehmen. Ihr möchtet eine bessere Politik und Planung für den Radverkehr in Leipzig? Werdet aktiv im ADFC Leipzig und genießt dabei wertvolle Vorteile oder gestaltet das Vereinsleben mit. Let‘s go 2024!

Unsere Highlights

- erstmalig fand eine Klausur von Vorstand und Mitarbeitenden zum Jahresbeginn mit Stefan Fuchs statt
- Vortrag im Januar 2023 von Richard Löwenherz in der naTo war ausverkauft
- monatlich fanden im Jahr 2023 ein Aktiventreff und die AG Öffentlichkeitsarbeit statt
- Mitte März war eine Schüler*innengruppe des Reclamgymnasiums zu Gast im ADFC Leipzig
- UIZ Beratungstermine mit Bürgerdienst Codierung im April, Mai, Juni und September, Oktober
- Kidical Mass am 7. Mai 2023 zählte1100 Teilnehmende, am 24. September 2023 Kidical Mass 1000 Teilnehmende
- 9. Mai 2023: Velo-city Aktion vor dem Hauptbahnhof / Pop-up Radweg zwischen Hauptbahnhof und Löhrstraße
- Tag des Fahrrades am 3. Juni 2023: Pop-up Radweg auf der Breitestraße eingerichtet
- 7. Juni 2023: OBM-Radtour mit Herrn Lindhorst
- Mitte Juni 2023 ADFC Leipzig-Sommerfest, Ende Juni sächsisches Vorständetreffen in Bad Lausick
- 9. Juli 2023: "Ring-Frei" Lastenrad-Challenge auf dem Tröndlinring mit Pop-up Radweg zwischen HbF und Löhrstraße
- erstmalig ein Infostand bei einem LWB Mieterfest im Dunkerviertel
- das Radwanderkino in Kooperation mit LeipzigGrün fand dreimal in den Sommermonaten statt
- September 2023: ostsächsisches Mitarbeitendentreffen
- insgesamt fanden 52 Radtouren statt, darunter mehrere Touren mit der Leipziger Notenspur
- auf den ADFC Leipzig Radtouren wurden insgesamt 1863 Kilometer von 781 Teilnehmenden erradelt
- zur EMW gab es einen Fahrradselbsthilfe-Workshop und einen Filmabend in Kooperation mit Eine Welt e.V. Leipzig
- im September 2023 waren wir wieder auf der Touristik & Caravaning Messe vertreten
- Feierliche Ringbefahrung im November 2023
- wir verabschieden uns von unserem BUFDI Carla und begrüßen im Herbst 2023 Jonas
- 6. Dezember 2023: Nikolausaktion und Pop-up Radweg auf der August Bebelstraße
- am 12. Dezember 2023 fand wie gewohnt die ADFC Leipzig-Weihnachtsfeier statt
- es sind derzeit 33 Ehrenamtliche im ADFC Leipzig aktiv – Aufgaben sind dabei Vorstand, Standbetreuung, Planungen / Stellungnahmen, aber auch Kassenprüfung, Vorträge, Fotos erstellen u.s.w.

Mehr Informationen zur Mitgliedschaft gibt es unter: leipzig.adfc.de/sei-dabei


https://leipzig.adfc.de/neuigkeit/so-war-das-jahr-2023-im-adfc-leipzig

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Welche Vorteile habe ich durch eine Mitgliedschaft im ADFC?

    Sie haben zahlreiche konkrete Vorteile. Sie erhalten:

     

    • eine Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für Rad- und Fußverkehr sowie ÖPNV
    • kostenlose Rechtsberatung
    • die deutschlandweite ADFC-Pannenhilfe
    • zahlreiche Vergünstigungen, bspw. bei CarSharing- und BikeSharing-Angeboten
    • Rabatte in ausgewählten Fahrradläden
    • Rabatte auf ADFC-Angebote, bspw. bei Vorträgen und Radtouren
    • das Mitgliedsmagazin "Radwelt" regelmäßig zugestellt

     

    Durch eine Mitgliedschaft unterstützen Sie den ADFC, sich für die Interessen von Radfahrenden und für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einzusetzen und Einfluss auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene zu nehmen.

    Überzeugt? Hier geht es zum Beitrittsformular.

  • Wann kommt das Radtourenprogramm heraus und wo finde ich es?

    Das Programm erscheint jedes Jahr im Frühling und ist in der Geschäftsstelle oder auch online auf unserer Website erhältlich. Außerdem wird es über culturtraeger in Leipzig verteilt.

  • Gibt es vom ADFC einen Musterkaufvertrag für den Privatkauf eines gebrauchten Fahrrads?

    Ja. Einen Musterkaufvertrag für den privaten Kauf von Gebrauchträdern finden Sie hier. Darin werden persönliche Daten von Verkäufer*in und Käufer*in sowie Details zum Fahrrad und zum Kaufpreis festgehalten.

  • Muss ich zwingend auf dem Radweg fahren?

    Radwege müssen benutzt werden, wenn dies durch entsprechende Beschilderung angeordnet ist. Sobald Sie auf einem Radweg ein Schild mit weißem Fahrrad auf blauem Grund sehen, müssen Sie zwingend den Radweg benutzen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Radweg handelt, der vom Fußweg getrennt ist, oder um einen gemeinsam genutzten Weg. Es besteht Radwegbenutzungspflicht.

     

    Ohne blaues Schild haben Sie die freie Wahl, ob Sie Fahrbahn oder Radweg benutzen möchten.

     

    Sind Radwege mit Benutzungspflicht nicht nutzbar (Wurzeln, Schnee und Eis, Blätter, Scherben etc.), kann auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Ein Ausweichen auf den Gehweg ist allerdings tabu.

     

    In unserem Dossier zur Radwegbenutzungspflicht gibt es weitere Informationen zum Thema und zur Projektgruppe des ADFC, die sich mit der Überprüfung der Benutzungspflicht von Radwegen beschäftigt.

  • Dürfen Radwege in beide Richtungen befahren werden?

    Nein. Sind auf beiden Straßenseiten Radwege vorhanden, dürfen Sie im Regelfall nur den Radweg benutzen, der in Ihrer Fahrtrichtung rechts liegt. Anderenfalls sind Sie als Geisterfahrer*in auf dem Radweg unterwegs.

     

    Ausnahmen sind erlaubt, wenn der Radweg durch zusätzliche Beschilderung in beide Richtungen frei gegeben ist.

Bleiben Sie in Kontakt